Merkliste

Anreise & Barrierefreiheit

Hinweise für deinen Besuch bei den Filmnächten am Elbufer

Anreise zu Fuß oder mit dem Fahrrad

Das Gelände der Filmnächte am Elbufer befindet sich zwischen der Carola- und der Augustusbrücke auf der Neustädter Seite unterhalb des Finanzministeriums am Dresdner Königsufer. Von der Altstadt aus erreichst du das Gelände am besten über eine dieser beiden Brücken. An beiden Eingängen sind jeweils 200 Fahrradstellplätze vorhanden.

Anreise mit Bus & Bahn

Vom Neustädter Bahnhof oder vom Hauptbahnhof fährst du mit der Straßenbahnlinie 3 bis zur Haltestelle Carolaplatz. Von dort aus läufst du in Richtung Carolabrücke und gehst an dieser vorbei hinunter zur Elbe und zum Filmnächte Gelände. Zum Carolaplatz kommst du außerdem mit den Straßenbahnlinien 7 und 8. Die ebenfalls nur wenige Meter vom Filmnächte Gelände gelegene Haltestelle „Neustädter Markt“ erreichst du mit den Straßenbahnlinien 4 und 9.

Zur Verbindungsauskunft →

Anreise mit dem Auto

Aus Dresden-Hellerau
Du folgst der Hansastraße bis zum Neustädter Bahnhof. An diesem fährst du vorbei und folgst geradeaus der Hainstraße. Nach ca. 500 m stößt du auf die Große Meißner Straße. Du hältst dich links und fährst an den beiden folgenden Brücken, Augustusbrücke und Carolabrücke, vorbei bis zum Parkplatz (Wigardstraße). Dieser befindet sich ca. 200 m nach der Carolabrücke auf der rechten Straßenseite. Das Filmnächte Gelände liegt zwischen den beiden Brücken.

Aus Dresden-Altstadt
Du folgst der B6 über die Meißner Landstraße, die Hamburger und die Bremer Straße in Richtung Stadtzentrum. Unter der Eisenbahnbrücke fährst du hindurch, nimmst die Ostra-Allee und fährst am Zwinger vorbei nach links in Richtung Schlossplatz. Anschließend überquerst du die Augustusbrücke, biegst nach rechts ab und kommst ca. 400 m später an unserem Parkplatz an. Das Filmnächte Gelände siehst du rechterhand, wenn du die Brücke überquerst.

Parken
Wir möchten darauf hinweisen, dass die Anreise mit dem PKW aufgrund der eingeschränkten Parkplatzmöglichkeiten nur bedingt zu empfehlen ist. Für Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung sind ausschließlich beim Abendprogramm zwanzig Parkplätze auf dem Parkbereich des Finanzministeriums reserviert.

Empfohlene Parkplätze:
Wigardstraße, Theresienstraße, Schießgasse, Sarrasanistraße

Informationen für Menschen mit Handicap

Handicap-Tickets
Wir möchten Besucher:innen mit Handicap einen unbeschwerten Aufenthalt bei den Filmnächten am Elbufer ermöglichen. Aus diesem Grund haben wir das Handicap-Filmnächte-Ticket eingeführt. Die Ticketanzahl ist aufgrund der Platzbeschaffenheit limitiert und nur in Verbindung mit einem gültigen Schwerbehindertenausweis – mit der Kennzeichnung B – gültig, dieser muss auf Nachfrage vorgezeigt werden können.

Für die Begleitpersonen schwerbehinderter Besucher:innen ist der Eintritt zu Filmveranstaltungen frei. Beim Kauf eines Handicap-Tickets erhältst du ein Ticket für deine Begleitperson automatisch dazu.

Die Plätze für Rollstuhlfahrer:innen befinden sich im Filmgartenbereich und sind auf zehn Plätze limitiert. Der hierfür genutzte Filmnächte-Balkon ist mit Rampen ausgestattet und barrierefrei zugänglich.

 

Zugang zum Veranstaltungsgelände / Parkplatz
Die Zufahrt für PKW von körperlich beeinträchtigten Besucher:innen ist am jeweiligen Veranstaltungstag über den Parkplatz des Finanzministeriums (Wiesentorstraße) mit Einlassbeginn möglich. Hier sind 20 Parkplätze reserviert. Der Zutritt zum Gelände erfolgt am Fußweg oberhalb des Königsufers an der Carolabrücke. Melde dich bitte dort bei unseren Mitarbeiter:innen. Einen Lageplan des Geländes findest du hier.

 

Behindertengerechte WC-Anlagen
Behindertengerechte WC-Anlagen befinden sich im Filmgarten am barrierefreien Zugang. Einen Lageplan des Geländes findest du hier.

Induktive Höranlage & Audiodeskription

Um schwerhörigen Besucher:innen auch ein audiovisuelles Kinoerlebnis zu ermöglichen, wurde auf dem Veranstaltungsgelände eine induktive Höranlage installiert, die besonders für Personen mit Hörgeräten und Innenohr­implantanen nützlich sind. Am Hörsystem wird auf ein Programm mit T-Spule (oder Induktionsspule) umgeschaltet.

Greta & Starks
Greta und Starks machen Kino mit Audiodeskription und Untertitel einfach zugänglich – jederzeit und überall. Erlebe barrierefreies Kino eigenständig und unabhängig, allein oder mit Freunden.

Greta im AppStore für iOS und bei Google Play.
www.gretaundstarks.de

Für den Fall, dass du unsere Hilfe benötigst

Du kannst uns per Mail unter infonvd-spamprotection@nvd-spamprotectionfilmnaechte.de erreichen.

Sieh dir auch gerne unsere FAQ an.

Zu den FAQ

Leider kann der iFrame nicht angezeigt werden. Sie haben die Cookies für externe iframes nicht akzeptiert.

Cookie-Einstellungen öffnen
Exklusiv-Partner:
%_content%
%_content%
%title%
%content%