Merkliste

Cookie-Einstellungen öffnen
Zurück zum Programm

Eingeschlossene Gesellschaft

Radeberger Filmnacht
Samstag
27.08.2022
in Filmnächte am Elbufer
20:30 Uhr Beginn  | 19:30 Uhr Einlass
1h 41min
FSK 12
Trailer: FSK 6
DramaKomödie

200 Mal DANKE! Die Filmnächte am Elbufer, Radeberger und SG Dynamo laden insgesamt 200 Helfer der Brandkatastrophe in der Sächsischen Schweiz zu einer Dankeschön-Veranstaltung auf das Filmnächte-Gelände ein.

Ganz egal ob Hilfskraft beim Löschen, Organisation der Verpflegung oder Logistik im Hintergrund: Jeder, der jemanden kennt, der während der Brände Unglaubliches geleistet hat, kann diese Person bestimmen und am 27. August zu unserem Gast machen. Für die „Nominierung“ reicht eine formlose E-Mail unter Nennung der Namen und Kontaktdaten an presse@filmnaechte.de aus.

Der Film basiert auf der gleichnamigen Hörspielvorlage von Bestseller-Autor Jan Weiler, der auch das Drehbuch geschrieben hat, und wirft mit pointierten Dialogen einen kritischen und satirischen Blick ins Lehrerzimmer. Da erkennt sich wirklich jeder wieder, der mal in einer Schule war, egal ob als Schüler oder Lehrer.

An einem Freitagnachmittag klopft es plötzlich unerwartet an der Tür des Lehrerzimmers eines städtischen Gymnasiums. Das wird sich doch wohl kein Schüler erdreisten? Nein, davor steht ein ehrgeiziger Vater (THORSTEN MERTEN), der für die Abiturzulassung seines Sohnes kämpft – und bereit ist, dafür sogar bis zum Äußersten zu gehen. Das müssen die sechs Lehrer, die sich so kurz vor dem Start ins Wochenende noch in der Schule aufhalten, nun auf die harte Tour erfahren: Der allseits beliebte Sportlehrer und Zyniker Peter Mertens (FLORIAN DAVID FITZ), die altkluge, von allen Schülern gehasste Hexe Heidi Lohmann (ANKE ENGELKE), der konservative Pauker Klaus Engelhardt (JUSTUS VON DOHNANYI), der joviale Schüleranwalt Holger Arndt (THOMAS LOIBL), der einsame Nerd Bernd Vogel (TORBEN KESSLER) und die junge Referendarin Sarah Schuster (NILAM FAROOQ). Sie alle fühlen sich dem verzweifelten Vater zunächst überlegen, müssen aber schnell herausfinden, dass die Situation mehr und mehr außer Kontrolle gerät. Nach einigen unerwarteten Wendungen und peinlichen Enthüllungen tun sich bei jedem der Beteiligten wahre Abgründe auf…

Sönke Wortmann
Regie
Jan Weiler
Drehbuch
Florian David Fitz, Anke Engelke, Justus von Dohnányi
Besetzung
%_content%
%_content%
%title%
%content%