Merkliste

Dresdner Philharmonie: Fluch der Karibik

Sonntag
03.07.2022
in Filmnächte am Elbufer
21:00 Uhr Beginn  | 20:00 Uhr Einlass

Fluch der Karibik – Dresdner Philharmonie mit drei Konzerten bei den Filmnächten am Elbufer

Mit zwei Abendkonzerten und einem Familienkonzert ist die Dresdner Philharmonie in diesem Jahr am 2. und 3. Juli live und Open Air bei den Dresdner Filmnächten am Elbufer zu Gast.

Was liegt näher, als bei Filmnächten Filmmusik zu spielen! Mit Highlights u. a. aus „Der Fluch der Karibik“, „Robin Hood“ und dem Boléro von Ravel macht die Dresdner Philharmonie die Dresdner Altstadt samt Elbe zur Kulisse für zwei mitreißende Konzerte.

Die Musik zum „Fluch der Karibik“ (2003) stammt von Oscar-Preisträger Hans Zimmer und Hans Badelt hat wesentlich dazu beigetragen, dass der Film binnen Kurzem zum Kassenhit wurde. Korngold wurde mit Filmmusik in Hollywood berühmt, und Ravels Boléro hat gleich in mehreren Filmen als Grundlage für den Soundtrack gedient.


Die beiden Abendkonzerte dirigiert Patrick Hahn, der kürzlich mit 26 Jahren als jüngster Generaldirektor im deutschsprachigen Raum sein Amt in Wuppertal angetreten hat. Der Dirigent, Komponist und Pianist wurde 1995 in Graz geboren, hat mit 12 Jahren seine erste Oper komponiert und schon als Schüler an der Grazer Musikhochschule studiert. Im Laufe seiner Karriere hat er bereits mit zahlreichen großen Orchestern und Opernhäusern zusammengearbeitet: unter anderem in München, Hamburg, Tel Aviv, Budapest und Istanbul. In Dresden ist er das erste Mal zu Gast.

Fluch der Karibik 
Filmmusik-Highlights aus "Fluch der Karibik" und "Robin Hood" von Hans Zimmer, Erich Wolfgang Korngold u. a. sowie "Boléro" von Maurice Ravel

Patrick Hahn | Dirigent 
Dresdner Philharmonie

Konzertveranstalter:
Dresdner Philharmonie
PAN Veranstaltungslogistik und Kulturgastronomie GmbH

%_content%
%_content%
%title%
%content%