Damit die Seite richtig dargestellt wird muss JavaScript aktiviert werden! So geht's!
Premiumpartner

Mitternachtskino

  • Regie: Paul Dugdale, Cordula Kablitz-Post
(Die Veranstaltung findet in der Nacht von Di 06.08. auf Mi 07.08. statt.)

Mitternachtscocktail – Zeit für deinen Drink zum Special Preis!

Die Toten Hosen haben fast alles gemacht, was man als Punkband durchziehen muss. Kirchen entweiht, Schlagerplatten aufgenommen oder auch ganze Konzerte vollkommen nüchtern gespielt. Wer seine Tournee schonmal »Ficken, Bumsen, Blasen« nannte, oder den echten Heino dazu brachte »Tage wie diese« zu singen, hat eigentlich alles erreicht. Nur einen richtig geilen Konzertfilm gab es noch nicht im Hosen-Repertoire. Den liefern sie jetzt nach. Gewohnt souverän hauen sie ihre Songs raus, ganz gleich ob im Stadion oder im Wohnzimmer. Den Jungs bei der Arbeit zuzuschauen, ist die reine Freude, auch wenn heutzutage nicht mehr ganz so oft die Teller von den Wänden fallen. Die Band kennt ihre Wurzeln und überzieht auch mal musikalisch. Being too quick is always good for punk. Nach 36 Jahren als Band darf man auch mal feiern. Wie im Tourbus, nach Campinos überwundenem Gehörsturz, wegen dem die Tour für 6 Wochen unterbrochen wurde, oder mit »Frühstückskorn« im SO36 bei der Familienzusammenführung mit dem wahren Heino Norbert Hähnel, mit Stadiongesängen beim Aufsteiger Fortuna Düsseldorf, beim »Auswärtsspiel« in Chemnitz oder im Lichtermeer vor tausenden, argentinischen Hosenfans. Immer spürt man den typischen Schweiß-Bier-Klub-Geruch, auch gern in x-large beim Tischtennis im Dynamostadion, den man auch nicht im Arnoldbad abgewaschen bekommt. Regisseurin Cordula Kablitz-Post teilte sich die Arbeit mit dem Konzertfilmer Paul Dugdale, sie kümmerte sich um alles, was off-stage passierte, und der Brite warf seine Crew mitten in den Pogo und lieferte bewegende Konzertbilder.


Bitte beachten Sie das Jugendschutzgesetz und die Altersfreigabe (FSK).





Tickets kaufen
12001